logo osc 150

   

Partnershops  

hockeyzeug logo

   
   

Pokalturnier ade?

Details

DFEL Bundesliga 100Durch eine 4:5-Niederlage (2:2/1:3/1:0) verpassen die OSC Eisladies vermutlich die letzte Chance, sich noch für das DEB-Pokalturnier in Memmingen zu qualifizieren.

d 51Ungewohnt viele Spielerinnen konnte der OSC bei diesem wichtigen Spiel einsetzen. Nina Kamenik und Kelsey Soccio fehlten zwar, trotzdem standen Trainerin Amy Young 18 Feldspielerinnen zur Verfügung. Sie vertrat Paul Hoth, der erkrankt fehlte. Im Tor begann Mareike Krause. Bergkamen reiste mit zwölf Feldspielerinnen und Torfrau Sarah Körber in den Welli.

d 52Und die Eisladies erwischten einen Traumstart in dieses wichtige Spiel, denn Erika Sowchuk konnte nach 27 Sekunden zum 1:0 abstauben. Doch Bergkamen schlug schnell zurück, in Überzahl erzielte Alena-Laura Hahn nach drei Minuten den Ausgleich. Der ECB versuchte es weiter offensiv, aber die Abwehr vom OSC ließ zunächst keine weiteren Chancen zu. Dafür klingelte es wieder im Tor der Gäste, denn nach einer Chance vom OSC stocherte Lisa Schuster den Puck über die Linie (7.). beide konnten sich im Laufe des Drittels weitere Chancen erarbeiten, nutzten diese aber nicht. 80 Sekunden vor Drittelende dann doch noch ein Tore, Naemi Bär traf nach einem Break zum 2:2-Pausenstand.

d 53Nach vergeblichen Angriffsbemühungen der Eisladies nutzten die Bärinnen ihren ersten Angriff zur Führung. Mit der Rückhand schlenzte Alena-Laura Hahn den Puck ins lange Eck (22.). Und die Aufgabe wurde für den OSC noch schwieriger, denn Sabina Florian fälschte nach 26 Minuten einen Schuss unhaltbar ins Tor ab. Nun war Bergkamen etwas besser, machte aber nichts daraus. Anders die Eisladies, Kathrin Fring verkürzte nach schöner Vorarbeit zum 3:4. Nun wurde es eine hart umkämpfte Partie mit einem leichtem Chancenübergewicht auf Berliner Seite. Den nächsten Treffer aber erzielten die Gäste. Alena-Laura Hahn nutzte ein Break zum 3:5 (39.).

Es half also nur noch angreifen und das versuchten die Eisladies auch. Aber die Gäste hielten dagegen und so war es ein hart umkämpftes Spiel. In Überzahl gelang dem OSC dann der Anschlusstreffer. Im Nachschuss traf Pia Szawlowski nach 45 Minuten zum 4:5. Die Eisladies drückten weiter und hatten zahlreiche Chancen. Aber sie trafen einfach nicht. So blieb es bei diesem am Ende glücklichen Ergebnis für die Bärinnen. Die Pokalturnierteilnahme ist damit kaum noch zu realisieren. Das für Montag angesetzte und von Bergkamen abgesagte Spiel wird für die Eisladies gewertet.

Schiedsrichter: K. Salewski – L. Linnek, M. Schewe
Strafen: OSC 0 (6/6/0), ECB 0 (6/0/4)
Tore:
1:0 (00:27) E. Sowchuk (K. Fring, L. Schuster); 1:1 (02:13) A.-L. Hahn (M. Schneck, N. Ziegenhals) PP1; 2:1 (06:59) L. Schuster; 2:2 (18:40) N. Bär (C. Belo, M. Schneck);
2:3 (21:59) A.-L. Hahn (A. Becker); 2:4 (25:29) S. Florian (M. Lübbert, N. Bär) PP1; 3:4 (27:39) K. Fring (E. Sowchuk, I. Heise); 3:5 (38:19) A.-L. Hahn, C. Belo);
4:5 (44:27) P. Szawlowski (I. Heise, H. Amort) PP1;

 

   

Nächstes Punktspiel  

liveticker180klick...

   

Kurztabelle DFEL